about-brooklyn

Was?!

WhatsUpp Jesus – zu Deutsch „Was geht, Jesus?“ – lautet das Motto der kommenden Jugendwoche.

Es ist eine Veranstaltung, in der wir junge Menschen dazu einladen wollen, über wichtige Lebensthemen und -fragen auf ansprechende, zeitgemäße und kreative Weise nachzudenken.

Woran können wir heute eigentlich noch glauben? Wem kannst du vertrauen – in einer Welt voller Unsicherheiten und Millionen von Wahlmöglichkeiten für dein Leben?
Wer oder was bietet uns da eine verlässliche Orientierung und Halt für unser Leben?

Dich erwarten 5 Abende zu unterschiedlichen Themen.

Vor- und nach dem Hauptprogramm kannst du mit deinen Freunden in der Lounge abhängen oder dich im Bistro stärken oder an verschiedenen Workshops teilnehmen.
Auch für Fun & Action wird gesorgt werden. Unter anderem kannst du deinen Puls mit dem neuen Trend-Fun-Sport „Bubble Soccer“ hochschrauben. Dieser neue Hype haut dich – im wahrsten Sinne des Wortes – von den Socken.

Auch die Musikbegeisterten werden nicht zu kurz kommen. Wir werden zwei „Hammer-geile“ Konzerte anbieten, zu denen du ordentlich abrocken kannst.

Zu allem bist du herzlich eingeladen.
Sei dabei!

brooklyn-brings-your-web-to-life

WER wir sind

WhatsUpp Jesus wird verantwortet und gestaltet vom Jugendwerk.

Das Jugendwerk gehört zu den Freien ev. Gemeinden in der Region „Hinterland und Wittgenstein“. Dazu zählen 19 Ortsgemeinden – von Friedensdorf bis Arfeld und von Biedenkopf bis Lixfeld –, die diese Arbeit tragen.

Das Jugendwerk wird geleitet von Tobias Stahlschmidt, Jugendpastor des Kreises.
Unterstützt wird es von Timna Maaß, derzeitige Bundesfreiwillgendienstlerin (BufDi) und dem kleinen Arbeitskreis für Jugend (KLAK). Der KLAK ist ein Leitungskreis, der sich monatlich trifft, um sich mit der inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung der Kreisjugend zu befassen. Hinzu kommen sehr viele ehrenamtliche Mitarbeitende.

Mehr Infos zum Jugendwerk findest du unter www.dasjugendwerk.de

you-are-in-good-company

WORAN wir glauben

Wir sind junge Leute, die an Jesus Christus glauben. Wir glauben, dass Jesus der Sohn Gottes ist. Wir sind begeistert von ihm, weil er uns gezeigt hat, wie sehr Gott uns liebt.
Wir glauben, dass er heute noch lebt und wirkt – durch seinen Heiligen Geist.

Wir glauben, dass er unser Leben leiten, heilen und positiv verändern will. Wir glauben, dass wir nicht perfekt sind. Aber weil Gott gnädig ist und vergibt, können wir zu unseren Fehlern stehen. Wir bitten um seine Hilfe, unser Leben nach Jesus Christus auszurichten.

Denn: Jesus schenkt ein neues Leben.
Er schenkt Hoffnung, wo wir selber keinen Ausweg mehr sehen. Das ist mehr als eine positive Kraft. Es ist Gott selbst mit seiner Liebe, seiner Gnade und seiner Leben schaffenden Macht.

Wir glauben, dass es mehr gibt, als alles was wir in dieser Welt sehen und berechnen können. Wir glauben an die Kraft seiner Wunder, an die Auferweckung vom Tod und das ewige Leben.

Wir glauben, dass Gott jeden Menschen liebt.

get-what-you-deserve

TEASER

keep-calm-and-hunt-on

Helfen

Die Jugendwoche – ebenso wie das Jugendwerk – finanzieren sich allein aus Spendengeldern. Wenn du uns mit einer Spende unterstützen willst, tätige eine Überweisung mit den hier angegebenen Daten:

Inhaber: Kreiskonto BWK
IBAN: DE19 4526 0475 0009 5100 00
BIC: GENODEM1BFG
Verwendungszweck: Jugendwoche 2017

Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Wenn eine Spendenbescheinigung erwünscht wird, gib bitte im Verwendungszweck deine Anschrift (Str.+Nr., PLZ + Ort) an. Sollte dies nicht angegeben sein, gehen wir davon aus, dass keine Spendenbescheinigung benötigt wird.

Vielen Dank für deine Unterstützung.

wer-kommt-alles

Wer kommt alles?

Simon Birr

Simon Birr

Ewersbach View Details
Paul-Gerhard Knöppel

Paul-Gerhard Knöppel

Hagen in Westfalen View Details
Normal ist anders

Normal ist anders

Die vier Sauerländer spielen am Do, den 13.04 - 22.00 Uhr View Details
Outbreakband

Outbreakband

Sonntag 16.04 - 19.30 Uhr View Details
Esther Miron

Esther Miron

Eure Moderatorin aus Biedenkopf View Details
Toby Stahlschmidt

Toby Stahlschmidt

Jugendpastor & 2ter Moderator aus Wallau View Details
Simon Birr

Simon Birr

Ewersbach

Familienstand – die beste Freundin der Welt | Beruf – Pastor | Hobbies – Fotografieren, Kochen, Draußen unterwegs sein | „Mich begeistert…“ – Wenn ein Mensch auf Gottes Wegen unterwegs ist | Tollste Begegnung (mit einem Menschen) – Vor vielen Jahren hatte ich die Ehre, einen Bischof aus Tansania kennenzulernen – das war richtig groß… | Vorbild – Viele, die immer wieder wechseln. Aktuell: Eric Clayton, Jason Statham, Calvin Hollywood, Bill Johnsson, David, Jesus… | Lieblings-Bibelspruch – Römer 5,8 | Warum lebst du ein Leben mit Jesus Christus – Weil dieser Jesus eine unglaubliche Kraft in meinem Leben ausübt! | Warum sollte man unbedingt zur Jugendwoche kommen – Weil es um mehr geht, als nette Atmosphäre, tolle Menschen und gute Gemeinschaft – hier kannst du Jesus persönlich begegnen.

Paul-Gerhard Knöppel

Paul-Gerhard Knöppel

Hagen in Westfalen

Familie- Verheiratet mit Claudia, 4 Kinder | Beruf – Bin Kein Schäfer, und kein Schmied; – Hirte (=Pastor bin ich gern) | Hobbies – Uhren, Fotografieren, Kiting, Bücher lesen, J.R.R. Tolkien, Musik hören und machen (Gitarre und ein bisschen Klavier), Kochen… | „Mich begeistert…“ – Musik, die mich im Herzen trifft, klare Aussagen zur richtigen Zeit (ich glaube, dass Gott Zeitpunkte setzt, an denen er redet, wenn das geschieht bin ich entweder betroffen oder begeistert), ein gut geschriebenes Buch, ein perfekt arrangiertes Lied. | Tollste Begegnung (mit einem Menschen) – Gleason Archer mein Prof für AT : „Paul, as Christians we have to take risks | Lieblings-Bibelspruch – Philipper 3, 9 | Warum lebst du ein Leben mit Jesus Christus – Weil er mir begegnet ist und ich mir ein Leben ohne Jesus nicht vorstellen kann. | Warum sollte man unbedingt zur Jugendwoche kommen – Weil sie die Chance bietet, Jesus zu begegnen, also dem, der dem Tod die Spitze gebrochen hat, dem, der uns Menschen liebt, – uns wertschätzt, wie kein anderer.

Normal ist anders

Normal ist anders

Die vier Sauerländer spielen am Do, den 13.04 - 22.00 Uhr

NORMAL IST ANDERS (NIA), im Jahr 2009 gegründet, hat in den vergangenen beiden Jahren mit jeweils rund 40 Konzerten in ganz Deutschland und der Schweiz auf sich aufmerksam gemacht. Nach dem zweiten Album „Schlafende Giganten“ im Herbst 2014 folgte im Juli 2016 die Veröffentlichung der Single „UP X AB“. Mit ihrem eigenen als „Electro-/JumpRock“ bezeichneten Musikstil bringen die vier Sauerländer jedes Publikum in Bewegung. Als Christen sehen sie sich aber auch in der Verantwortung ein Teil der heutigen Gesellschaft zu sein und durch die deutschen Texte ihre Meinungen und Kritik aus christlicher Sicht zu präsentieren. Sie möchten den schlafenden Giganten in ihren Zuhörern wecken. Die Jungs haben ein Ziel: Jede NIA-Show soll ein Erlebnis sein und Menschen verändern. Dabei soll gerade in den Zeiten, die aktuell Welt und Gesellschaft verändern, proklamiert werden: „Wir glauben fest daran, dass du wiederkommst!“

Outbreakband

Outbreakband

Sonntag 16.04 - 19.30 Uhr

Die Outbreakband ist eine christliche Band, die 2007 gegründet wurde. Die Band ist ein Resultat diverser Jugendevents des Glaubenszentrums Bad Gandersheim und leitet ihren Namen von dem Event „Outbreak“ ab. Neben festen Events wie der jährliche Teenstreet Kongress spielt sie auch auf anderen Jugendkonferenzen, Worship Nights oder auch Festivals in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, den Niederlanden und im April 2014 sogar in Paraguay.

Esther Miron

Esther Miron

Eure Moderatorin aus Biedenkopf

Aktueller Job – Schülerin an der Lahntalschule in Biedenkopf | Hobbies – Mein Herz schlägt zwar einerseits für die Musik beim Gitarre spielen und singen, ich bin aber grundsätzlich sehr gerne kreativ, zeichne und nähe. Sport ist nicht so meine Nr. 1 | Mich begeistert…“ – …das Theater | Warum lebst du ein Leben mit Jesus Christus – Das Leben mit Jesus ist für mich wie eine ewige Autofahrt im geilsten Auto der Welt , bei dem der Sprit nie leer geht. Klar wird es mal hügelig oder ermüdet mich aber das Auto hält niemals an, denn im Notfall kann ich auf meinen Autopiloten zählen – deswegen! | Ich freu mich auf die Jugendwoche, weil ich es liebe zu sehen wie junge Menschen Gott loben und sich FÜR IHN entscheiden, das wird eine mega Zeit, in der wir viel empfangen können!

Toby Stahlschmidt

Toby Stahlschmidt

Jugendpastor & 2ter Moderator aus Wallau

Familie – Verheiratet mit Julia, 2 Kinder | Aktueller Job – Jugendpastor für die Region Hinterland & Wittgenstein | Hobbies – Sport – in letzter Zeit Mountain-Biken und Schwimmen. Als Jugendlicher war Basketball mein Leben. Spiele ich leider nur noch selten. Ansonsten liebe ich Lesen, Musik hören und mit netten Leuten in Gesellschaft zu sein. | Ich freu mich auf die Jugendwoche,… – …weil die 5 Tage einfach mega geil und unvergesslich werden… und weil jeder – auch ich – eingeladen ist, offen und ehrlich über Jesus nachzudenken zu reden. Außerdem bin ich eingeladen mich auf ihn einzulassen, von ihm inspirieren und ermutigen zu lassen.

get-connected

GET CONNECTED

WhatsApp Broadcast

01 57 – 72 96 57 33

FACEBOOK

LIKE UNS AUF FACEBOOK!

YOUTUBE

UNSER YOUTUBE-KANAL